Einspruch gegen geplanten Pennymarkt

Die geplante Errichtung eines Pennymarktes  ist ein weiterer Schlag gegen die  notwendige Belebung des Ortskernes. Der Bürgermeister arbeitet damit klar gegen die Interessen der Kaufleute im Ortszentrum. Diese versuchen als “Matrei Markt” mit der Initiative “Kimmsch ins Marktle” den Ortskern zu beleben. Die geplanten Umwidmung zur Errichtung eines  Penny-Marktes am alten Sportplatz  ist eine klare “Watschen” des Bürgermeister gegen Matrei Markt.

Der Bürgermeister arbeitet offensichtlich nach dem Motte “verlass das Marktle”. Er bricht damit ein weiteres Mal seine Versprechen, den Ortskern zu  beleben. Bei 4 Lebensmittelgeschäften in Matrei – allerdings alle am Ortsrand angesiedelt – wird es keinen weiteren Lebensmittelhandel im Ortskern mehr geben. Wenn wir unbedingt einen Lebensmittel- Diskontmarkt brauchen, dann muss dieser im Ortszentrum errichtet werden.

Der Gemeinderat hat die Umwidmung eines Teiles des alten Sportplatzes beschlossen. Ihr könnt einen Einspruch gegen diese Umwidmung bis einschließlich Montag den 21.6.2010 in der Gemeinde abgeben oder mailen: gemeinde@matrei-ost.tirol.gv.at oder amtsleitung@matrei-ost.tirol.gv.at. Am besten mit Empfangsbestätigung.  Wir haben einen Einspruch vorbereitet. Ihr könnt diesen herunterladen oder selber Einwendungen gegen den geplanten Pennymarkt  schreiben.

Einspruch-Vorlage

Dieser Beitrag wurde unter Versprochen/Gebrochen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>