Aufsichtsbeschwerde zu den geplanten Waldverkäufen

Am Karfreitag plant Bürgermeister Köll und seine Liste in der Gemeinderatssitzung, gewinnbringenden Wald der Markgemeinde zu verkaufen, um kurzfristig Budgetlöcher zu stopfen. Die Matreier Grünen sprechen sich dezidiert gegen diesen Schildbürgerstreich aus und haben daher eine Aufsichstbeschwerde eingereicht. Mit öffentlichem Gut muss nachhaltig und besonnen umgegangen werden! Es darf nicht dazu missbraucht werden, um eine miserable Finanz- und Haushaltspolitik zu vertuschen!

AufsBeschw_Waldverkauf

Kontokorrentstand 4.10.2012

Dieser Beitrag wurde unter Gemeinderat abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>